Nachhaltige Banken

Die Macht der Wahl: Warum es wichtig ist, bei der Bankwahl auf Nachhaltigkeit zu achten

Hast du dir jemals Gedanken darüber gemacht, bei welcher Bank dein Geld liegt?

Nö? Dann willkommen im Club. Ich habe das auch das erste mal hinterfragt, als ich 32 war. (Achtung Spoiler: Und danach direkt meine Konten gewechselt)

Wusstest du, dass es in Deutschland immer mehr nachhaltige Banken gibt, die sich für eine umwelt- und sozialverantwortungsvolle Finanzwirtschaft einsetzen? Ich weiß ja nicht, wie es dir geht, aber ich möchte nicht, dass mein Geld für die Rüstungsbranche oder Tabakindustrie genutzt wird. Da sind auf jeden Fall deine eigenen Werte gefragt. Was ist dir wichtig im Leben, wie möchtest du die Zukunft für deine Kinder gestalten oder was möchtest du auf gar keinen Fall unterstützen (auch, wenn du es indirekt machst).

Es gibt eine Reportage auf YouTube, die dir das ein bisschen erklärt. Schau dir das unbedingt mal an.

Nachhaltige Banken in Deutschland: Was du wissen musst

Was sind nachhaltige Banken? Nachhaltige Banken setzen sich für eine Finanzwirtschaft ein, die sowohl ökologisch als auch sozial verantwortungsvoll agiert. Das bedeutet, dass sie beispielsweise in erneuerbare Energien und soziale Projekte investieren und von umweltschädlichen Projekten Abstand nehmen.

Warum solltest du dich für eine nachhaltige Bank entscheiden? Nicht nur aus ethischen Gründen, sondern auch aus finanziellen. Studien haben gezeigt, dass nachhaltige Unternehmen in der Regel besser performen als ihre weniger nachhaltigen Konkurrenten. Außerdem trägst du mit deiner Entscheidung für eine nachhaltige Bank dazu bei, dass immer mehr Banken ihr Geschäftsmodell in diese Richtung ändern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche nachhaltigen Banken gibt es in Deutschland?

Es gibt ein paar nachhaltige Banken in Deutschland, aber ich kann dir nur von 2 Banken berichten, weil ich sie selbst nutze. Trotzdem liste ich dir ein paar Banken auf.

Einige bekannte nachhaltige Banken in Deutschland:
? GLS Bank
? die Umweltbank
? Triodos Bank
? Ethik Bank
? Tomorrow Bank

Sie bieten ähnliche Dienstleistungen wie herkömmliche Banken, jedoch mit dem Fokus auf Nachhaltigkeit. Informiere dich am besten genau über die Geschäftsbedingungen und Angebote, um die für dich passende Bank zu finden. Ich verrate dir weiter unten, welche beiden Banken ich nutze.

Ein Blick hinter die Kulissen: Was nachhaltige Banken anders machen

Nachhaltige Banken haben einige Ausschlusskriterien für ihre Investitionen. Sie investieren ihr Geld sinnvoll und vergeben ihre Kredite an nachhaltige und soziale Projekte.

Das machen nachhaltige Banken unter anderem:

  • Sie investieren nicht in Waffengeschäfte, Gentechnik, Tierversuche, Kinderarbeit oder Suchtmittel
  • Sie unterstützen keine Menschenrechtsverletzungen oder Umweltzerstörung
  • Sie arbeiten transparent
  • Sie spekulieren nicht mit Nahrungsmitteln
Freebie Geheimformel finanzieller Leichtigkeit

Meine Erfahrungen zur GLS Bank und zur Tomorrow Bank

Meine Erfahrungen zur GLS Bank:

Ich habe bei der GLS Bank insgesamt 4 Girokonten und mehrere Tagesgeldkonten. Es sind 4 Girokonten, weil ich zwei Unternehmen habe und das von Anfang an gerne trennen wollte. Für jedes Unternehmen habe ich ein Einnahmen- und ein Ausgabenkonto. Die Konten sind nicht kostenlos und ich zahle im Monat pro Konto ca 10-12 €. In der Theorie würde auch nur ein Girokonto reichen, aber da ich das System „Profit First“ anwende, wollte ich nicht meine Einnahmen ständig vom Konto rausrechnen, damit ich das auf meine verschiedenen Töpfe aufteilen kann.

Dann habe ich pro Business auch ein Tagesgeldkonto, auf dem meine Rücklagen sind. Da liegt das Geld, was ich für die Steuer zurücklege, was ich jährlich spende oder was ich mir als Gewinn zurücklege. Tagesgeldkonten kann ich kostenlos eröffnen. Ich denke, da gibt es gar kein Limit, was die Anzahl der Tagesgeldkonten angeht.

Ach ja, eine Kreditkarte habe ich auch noch und zahle dafür eine jährliche Gebühr.

Die GLS Bank ist eine der größten nachhaltigen Banken und hat auch Filialen, in die man gehen kann. Darauf lege ich zum Beispiel überhaupt keinen Wert. Das letzte mal, als ich eine Bank von innen gesehen habe, ist schon ein paar Jahre her.

Generell hat die GLS Bank alles, was eine Bank so braucht, würde ich sagen.

Das Einzige, was bei mir (noch) nicht funktioniert ist, dass ich die GLS Bank nicht mit meinem Finanztool YNAB verknüpfen kann, damit meine Einnahmen und Ausgaben automatisch gezogen werden. Könnte auch nur eine Frage der Zeit sein, bis das angeboten wird.

Meine Erfahrungen zur Tomorrow Bank:

Die Tomorrow Bank ist keine „echte Bank“ sondern nur ein Banking-Dienstleister. Die richtige Bank im Hintergrund ist die SolarisBank.

Die Tomorrow Bank ist ziemlich modern und ich schätze, dass die Kunden eher jüngeres Publikum sind. Es gibt nur eine App und keine Filialen.

Ich finde es richtig gut, dass man sich verschiedene „Pockets“ anlegen kann und somit verschiedene Sparziele einrichten kann. Sei es der nächste Urlaub oder das Auto, mit diesen kleinen „Spardosen“ hast du deine Sparziele viel besser im Blick.

Ich mag auch die Funktion, dass du deine Ausgaben mit der Karte aufrunden und spenden kannst. Wenn du etwas mit deiner Karte für 12,58€ kaufst, spendest du die Cents bis zum nächsten vollen Euro – In dem Fall also 0,42€. So kannst du ohne, dass du es groß merkst auch nebenbei Gutes tun.

Man kann auch Gemeinschaftskonten anlegen, was ich aber selbst noch nicht ausprobiert habe.

Nachhaltig Investieren kann man mittlerweile auch.

Es gibt nur ein Manko, was ich nicht gut finde: Die EC-Karte, die du bekommst ist gleichzeitig eine Kreditkarte. Kreditkarten finde ich generell ja ganz gut, nur kann man damit nicht überall bezahlen. Beim Bäcker zum Beispiel kann ich mit meiner Karte nicht zahlen.

Ich hätte damals gerne auch ein Geschäftskonto bei der Tomorrow Bank eröffnet, aber das gibt es aktuell (Stand Februar 2023) immer noch nicht. Solange bieten sie nur Privatkonten an.

Willst du endlich entspannte Finanzen?

Zusammenfassung:

Im Großen und Ganzen bin ich super zufrieden mit meinen beiden nachhaltigen Banken, der GLS Bank und der Tomorrow Bank. Klar, beide kosten Geld im Monat, aber wenn mit meinem Geld gut umgegangen wird und in sinnvolle Projekte investiert wird, dann zahle ich das Geld sehr gerne.

Du siehst, es gibt immer mehr Möglichkeiten, auch in deiner Selbstständigkeit nachhaltiger zu agieren. Überlege doch einmal, ob eine nachhaltige Bank für dich in Frage kommt. So kannst du nicht nur dein Business, sondern auch die Welt ein kleines bisschen besser machen.

Related Posts

2 Comments

  1. Dom 2866 Monaten ago

    Hi, ich hab mal eine kurze Frage.
    Welches Kontomodell nutzt Du und bei welchen Banken hast Du dir es aufgebaut?

    Liebe Grüße

    1. mamasmoneymindset 3215 Monaten ago

      Hi, dein Kommentar ist im Spam untergegangen -_-
      Ich nutze für mein Business die GLS Bank und für meine Privaten Sachen die Tomorrow Bank. Um mein Geld zu verwalten nutze ich eine Software, die YNAB (You Need A Budget) heißt. Mit diesem Tool habe ich den vollen Überblick über mein Geld und kann dort das Geld „digital hin und herschieben“ und physisch kann es auf einem einzigen Konto liegen. Schau dir das Tool gerne mal an: https://ynab.com/referral/?ref=1exBP5HUCOG5mDrl

      LG
      Kerstin

      PS: Das ist ein Affiliate Link zu YNAB.

Leave A Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *